Suche

Neues Jahr, neues Glück

Gemäß dem Motto "Neues Jahr, neues Glück" starte ceka! auch das Jahr 2020 mit vielen Neuheiten.


Unser Unternehmen achtet schon lange - nicht erst seit Fridays for Future - auf einen achtsamen Umgang mit den Ressourcen. Wir beziehen grünen Strom und achten vorzugsweise darauf nachhaltige Produkte anzubieten.

Auch in diesem Jahr arbeiten wir weiter daran nachhaltig zu Handeln. Dazu zählt ein gezielter umwelt- und klimaschonender Versand unserer Ware sowie die Angebotserweiterung nachhaltiger Produkte:


1. Umwelt- und klimaschonender Versand


Nachhaltiger Versand

Mit einer Versandmenge von 250 Pakete pro Tag in der Hochsaison, war es uns ein großes Anliegen den Versand so umweltschonend wie möglich abzuwickeln. Für unsere Kunden haben wir ab sofort eine gute Nachricht: ab 2020 setzen wir auf einen nachhaltigen, klimaneutralen Versand.


Dazu gehört einerseits der Versand per UPS carbon neutral. Was bedeutet das? Wer ab und zu mit dem Flugzeug unterwegs ist, kennt das Prinzip bestimmt schon. Zusammen mit dem Flugpreis kann man dort CO²-ausgleichendes Zertifikat erwerben, das zum Klimaschutz beiträgt.

Auch beim Paketversand ist dieses Prinzip möglich. Falls gewünscht kann der Kunde, der den Klimawandel ernst nimmt, sich engagieren und gegen einen geringen Aufpreis einen klimaneutralen Versand anfordern. Die Option UPS carbon neutral unterstützt andernorts Projekte, die den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß ausgleichen sollen. Dazu gehört die Wiederaufforstung, Vernichtung von Methan- und Deponiegasen und eine Abwasseraufbereitung.

Die UPS carbon neutral-Option wurde von der Société Générale de Surveillance (SGS) überprüft, sowie von "The CarbonNeutral Company" zertifiziert.


Andererseits machen wir uns für umweltschonende Verpackungen stark.

Wer kennt das nicht: Die Freude ist groß, dass unser Paket endlich angekommen ist - egal ob als Privatperson oder geschäftlich bestellt. Doch das Erste das wir sehen sind ein unnötig großer Karton mit einer noch größeren, verzichtbaren Menge an Füllmaterial.

Unsere Antwort ist Graswellpappe - diese besteht aus Altpapier, kombiniert mit bis zu 40 % Grasfasern. Der klare Vorteil ist, dass Gras im Vergleich zu Holz schnell nachwächst. Darüber hinaus werden regionale, nicht genutzte Weideflächen sinnvoll verwendet. Und auch die CO²-Bilanz wird optimiert - dank eines geringeren Wasser- und Energieverbrauchs in der Produktion.

Die Verpackung der Graspapier-Kartonagen können Kunden auf Wunsch ordern und sogar individualisieren lassen.


2. Nachhaltige Produkte


Auch auf der Produktseite haben wir gute Neuigkeiten im Bezug auf die Umwelt. Der Sektor Werbeartikel und GiveAways hat nicht ganz zu unrecht einen eher schlechten Ruf, wenn es um die Umwelt geht. Viele Streuartikel werden von ihren Empfängern schnell entsorgt und hinterlassen Berge von Müll.

Der Besuch auf der PSI, der europäischen Leitmesse für Werbeartikel, hat uns gezeigt, dass es endlich auch in diesem Bereich zu einem wachsenden Umweltbewusstsein gekommen ist. Lieferanten setzen mit großem Nachdruck auf nachhaltige Materialien und suchen nach alternativen Herstellungs- und Upcycling-Möglichkeiten.


Das Thema der durch Plastikmüll verschmutzten Meere greift die Initiative seaqual aus Spanien auf. Fischer übergeben gegen Bezahlung den Plastik-Beifang an die Initiative, wo es in Kombination mit recycelter Baumwolle zu RPET-Garn weiter verarbeitet wird. Über 250 Unternehmen arbeiten schon mit der Initiative seaqual zusammen und stellen aus den Textilien neue Produkte her. Auf der PSI gab es einige Lieferanten, die so gefertigte Handtücher anbieten.



Seatowl von Hypon B. V.

Mit der Idee, mit einem Strandtuch zur Befreiung der Ozeane von Plastikmüll beizutragen, gewann Hypon

B. V. sogar den Preis nachhaltiger Produkte auf der PSI. Das Strandtuch ist sowohl ökologisch, zertifiziert und fünf Prozent des Gewinns gehen an das Projekt „The Ocean Cleanup”.


Baby tree von Fairplant BV


Ein weiteres originelles, umweltfreundliches Werbegeschenk ist der "baby tree". Ausgewählt werden kann aus fünf verschiedenen Sorten - Apfel, Kirschen, Birnen, Pflaumen oder Heidelbeere.

Jeder Baum kommt aus nachhaltiger, eigener Züchtung. Der Baum kann vom Kunden selbst gepflanzt werden und ist ein nachhaltiges Geschenk mit langfristigem Erinnerungswert.



Schmetterlingshotel/Futterhaus von Wunderle


Ebenso eine Überlegung wert ist das Insekten- und Schmetterlingshotel, das auf nette Art und Weise die Beschenkten dazu einlädt zum Schutz der Umwelt beizutragen und ihr Unternehmen in ein gutes Licht rückt.









Des Weiteren gab es viele Ideen zu nachhaltigem Schreiben und Notieren.

Neben nachhaltig produzierten Kugelschreibern wurden auch Notizbücher mit einem besonderen Hintergedanken präsentiert. Wie beispielsweise Notizbücher aus recycelten Materialien. Das Notizbuch Appeel von Lediberg aus Apfelfasern oder das correctbook von Green Earth Products, dass einen endlosen Schreibspaß garantiert und nebenbei noch an soziale Projekte spendet. Die Aufschriebe im correctbook lassen sich abscannen und in einer eigens dafür vorhandenen App speichern. Anschließend können die Notizen im Notizbuch einfach weggewischt werden.



Nachhaltige Powerbank von tobra

Im Bereich Power und Ladegeräte setzen viele namhafte Firmen auf einen nachhaltige Herstellung der Produkte, soweit möglich.

Beispiel Powerbank: auch wenn der Inhalt der Powerbank nach wie vor aus Elektroteilen bestehen muss, so wird oftmals die Hülle aus nachhaltigen Materialien wie Holz, Bio-Kunststoff oder Upcycling-Material gefertigt.

Kompostierbare Verpackung von Jung

Die Produktverpackung der Süßwaren, durchläuft derzeit auch einen Wandlungsprozess. Soweit es die Haltbarkeit der Lebensmittel zulässt, werden die Knabbereien in Kartonagen oder kompostierbarer Folie verpackt.





Die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit für das Nachhaltigkeitsthema wird immer größer. Nichts desto trotz ist das Thema mit Bedacht zu betrachten. Nachhaltige Produkte fordern ein Mitdenken und Mithandeln der Beschenkten ein, sonst hilft der beste Wille nichts. Die Produkte sollten auch dem Zweck entsprechend verwendet werden. So sollte eine kompostierbare Folie auch nicht im Restmüll entsorgt werden, sondern auf dem Kompost landen.

Darüber hinaus wäre es schön, wenn Kunden die höherpreisigen, nachhaltigen Produkte wert schätzen. So wären zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen - das Unternehmen steht in einem guten Licht da und es wird gleichzeitig die Umwelt geschont.




Blogbeitrag

ceka! fullservice GmbH

Geschäftsführer Klaus Schlösser

Eschachweg 19

89264 Weißenhorn

07309-9621-0

info@ceka-team.de

©2019 by ceka! fullservice GmbH. 

  • Xing - Grauer Kreis
  • LinkedIn - Grau Kreis
  • Facebook
  • Instagram
ck.png